Meldung von Hochwasserschäden

Hochwasserschaden

Das Land Burgenland sichert nach den schweren Unwettern und Überflutungen rasche Unterstützung zu. Mitarbeiter des Landes und der Bezirkshauptmannschaften werden die Gemeinden bei der Schadensdokumentation unterstützen. Die Koordination erfolgt dabei über die Gemeinden, die Geschädigten müssen sich nicht beim Land melden. 

Wenn Sie also bei den letzten Starkregen/Hochwassern einen Schaden erlitten haben, melden Sie diesen bitte der Gemeinde. Ab 12. Juni ist ein Behördenteam im Burgenland unterwegs und wird eine Gemeinde nach der anderen abarbeiten und alle gemeldeten privaten Schadensfälle aufnehmen und dokumentieren - begonnen wird in den am stärksten betroffenen Gebieten.

Wann dieses Behördenteam in Pöttsching unterwegs sein wird, wissen wir derzeit noch nicht. Wichtig ist jetzt einmal, dass private Hochwasserschäden rasch an die Gemeinde gemeldet werden, sodass das Behördenteam - wenn es dann in Pöttsching ist - diese Schäden begutachten und dokumentieren kann.

11.06.2024